Flugverspätung

BEI GROßEN VERSPÄTUNGEN
KANN FLUGGÄSTEN
EINE ENTSCHÄDIGUNG ZUSTEHEN

Am häufigsten kommt es zu Flugverspätungen. Liegt eine Verspätung des Fluges vor, welche von der jeweiligen Fluggesellschaft erzeugt wurde, so besteht ein Grund für eine Entschädigung – jedoch nur, wenn der jeweilige Flug drei Stunden zu spät am Ziel ankommt.


Dabei zählt das Öffnen von mindestens einer Tür für die Passagiere als offizielle Ankunft. Befindet sich an Flugzeug also zum Beispiel noch für einige Stunden nach der Ankunft auf dem Rollfeld, so besteht dennoch ein Recht auf eine Entschädigung, sofern die ursprüngliche Ankunftszeit um drei Stunden überschritten wird.


Neben der Entschädigung muss sich die jeweilige Fluggesellschaft auch um die Verpflegung der Passagiere kümmern, mindestens zwei Telefonate oder E-Mails pro Passagier ermöglichen und eine Übernachtungsmöglichkeit schaffen, sofern sich der jeweilige Flug bis auf den nächsten Tag verspätet.